header banner
Default

AMD Ryzen 9 7945HX3D: Jetzt sind auch Notebook-Ryzen-CPUs mit 3D-V-Cache verfügbar


Table of Contents

    Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern, nun ist er offiziell: der AMD Ryzen 9 7945HX3D mit gestapeltem L3-Cache, erstmals für das Notebook. Die verwendete Technik ist dabei identisch zum Desktop, nur sitzt das ganze eben auf dem angepassten BGA-Package und ist in einem anderen TDP-Rahmen beheimatet.

    16 Kerne, 32 Threads und Taktraten von bis zu 5,4 GHz zeichnen die grundlegenden Argumente des neuen AMD Ryzen 9 7945HX3D aus. Die Besonderheit ist aber der aufgebohrte Cache, insgesamt ist er nun 144 MByte groß, zusammengesetzt in dieser Angabe jedoch aus dem L2- und L3-Cache. Denn der zusätzliche L3-Cache-Slice sitzt wie im Desktop auf einem CCD und ist 64 MByte groß, zusätzlich zu den 32 MByte pro CCD und dem erwähnten L2-Cache pro Kern. Offiziell packt AMD dies in das gleiche TDP-Korsett, weshalb die weiteren Parameter identisch zum bisherigen HX-Flaggschiff ausfallen, welches im ComputerBase-Test gegen Intels Raptor Lake-HX bereits eine sehr gute Figur ablieferte.

    AMD Ryzen 9 7945HX3D
    AMD Ryzen 9 7945HX3D (Bild: AMD)

    3D-Cache steht für Gaming, das ist bereits seit dem AMD Ryzen 7 5800X3D (Test) bekannt und wurde in diesem Jahr mit drei weiteren Modellen eindrucksvoll fortgesetzt. Genau hier soll nun auch das erste Modell im Notebook punkten und dabei einige Dinge noch weiter ausbauen, die im Desktop zwar bereits beobachtet wurden, aber dort nicht so relevant waren. Denn vor allem bei geringerer TDP und damit direkt auch geringerem Stromverbrauch sind die Zugewinne durch den 3D-Cache höher, als schlichtweg von der Leine gelassen.

    Mit geringer TDP kann X3D die Stärken besser ausspielen
    Mit geringer TDP kann X3D die Stärken besser ausspielen (Bild: AMD)

    Die Leistungsgewinne sind wie immer extrem abhängig vom jeweiligen Spieletitel. Einige reagieren gar nicht oder kaum, andere wiederum explodieren völlig in der Leistung. Unterm Strich gibt es jedoch definitiv einen ordentlichen Gewinn.

    Spieleleistung variiert je nach Titel deutlich
    Spieleleistung variiert je nach Titel deutlich (Bild: AMD)

    Einmal mehr wird das ganze in AMD-typischer Manier im Notebook eine ziemlich exklusive Sache sein. Und wieder ist es Asus, die als erste ran dürfen, das Scar 17 soll ab 22. August verfügbar sein. Das ist quasi das gleiche Notebook, welches bisher bereits als Flaggschiff und Aushängeschild dient, und so auch im ComputerBase-Test zu finden war. Jetzt wird diesem schlichtweg die Krone aufgesetzt, die genauen Ausstattungsdetails dürften in Kürze von offizieller Seite folgen. Durchgesickert sind sie aber bereits im Vorfeld.

    Asus ROG Scar 17 X3D ab Ende August
    Asus ROG Scar 17 X3D ab Ende August (Bild: AMD)

    ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von AMD unter NDA erhalten. Eine Einflussnahme des Herstellers oder eine Verpflichtung zur Berichterstattung bestand nicht. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

    Sources


    Article information

    Author: Kristen Ray

    Last Updated: 1698603362

    Views: 1316

    Rating: 4.4 / 5 (103 voted)

    Reviews: 91% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Kristen Ray

    Birthday: 1952-04-25

    Address: 727 Dean Junction Suite 081, Lake Jacquelineview, DE 29618

    Phone: +3874753613479135

    Job: Carpenter

    Hobby: Arduino, Gardening, Cycling, Dancing, Hiking, Motorcycling, Skydiving

    Introduction: My name is Kristen Ray, I am a skilled, courageous, unwavering, frank, unyielding, proficient, resolved person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.